Beyond the Body

27 oktober 2012 t/m 30 november 2012

Gratis

WELTKUNSTZIMMER

Ronsdorfer Str. 77a , Düsseldorf

www.hans-peter-zimmer-stiftung.org/aktivitaeten/ak...

Für die Eröffnungsausstellung „Beyond the body“ hat die HPZ Stiftung die niederländische Kuratorin, Kunstkritikerin und Dozentin Anne Berk eingeladen. Sie zeichnet sich durch vorherige Ausstellungsprojekte und ihre Monographie „Bodytalk“ (2004) besonders aus, da sie sich mit der aktuellen Bedeutung der Körpers in der Bildenden Kunst auseinandersetzt und die Position des Individuums hinterfragt.
In dieser Ausstellung erweitert sie die Fragestellung der Bedeutung des Körpers um die Idee der Jenseitsvorstellung und betrachtet dessen Vergänglichkeit.
Sowohl Fragen nach der Energie, welche Leben definiert, wie auch Fragen nach Sinn und Zukunft der menschlichen Existenz werden bearbeitet. Die Position des aufgeklärten und calvinistisch geprägten Niederlandes stellt sich einem rheinisch-katholisch geprägten, opulenten Daseinsverständnis.
In der geplanten Ausstellung werden 14 Künstler gezeigt, die sich mit der Vergänglichkeit des menschlichen Seins auseinandersetzen. Zu den ausgewählten Künstlern gehören Erszebet Baerveldt, Martin uit den Bogaard, Célio Braga, Esther Bruggink, Jeroen Eisinga, Judith Kleintjes, Mark Kramer, Ida van der Lee, Katharina D. Martin, Alet Pilon, Jaap de Ruig, Brele Scholz, Jan Thomas, Roy Villevoye.
Wie gehen wir mit der unaufhaltsamen Vergänglichkeit des menschlichen Körpers um und was bedeutet der Tod? Wie gehen wir mit dem Bewusstsein sterben zu müssen um und wie finden wir Trost als Hinterbliebene?
Diese und weitere Fragen werden in der Ausstellung anhand von zehn Themenkomplexen verhandelt.